Willkommen auf den Seiten des Projekts Cluster Topoľčany

Mystische Fresken im Inneren der altertümlichen Kirche

Tajomne_fresky_01.jpgIhre Streifzüge durch die kultur-historischen Sehenswürdigkeiten müssen auch den Besuch des malerischen Dorfes Krušovce einschließen, dessen reiche Geschichte schon seit Menschengedenken mit der christlichen Tradition verbunden ist. Die unauffällige Kirche der Geburt der Jungfrau Maria in der friedlichen Umgebung des historischen Parks birgt in ihrem Inneren solche einzigartigen Artefakte wie die Glocke der Jungfrau Maria aus dem Jahr 1468 mit der gotischen Inschrift in Großbuchstaben, die aus der Glockengießerei des Meisters Paul aus Topoľčany stammt oder die erhaltenen Reste romanischer und gotischer Fresken aus dem 14. Jahrhundert.

Tajomne_fresky_02.jpg

Eine ungewöhnliche Pracht stellt auch die harmonische Kombination des Neorenaissance-Schlosses mit dem seltenen historischen Park dar, der für alle diejenigen geschaffen ist, die sich nach Erholung in einer angenehmen Atmosphäre schattiger Winkel und verzaubernder Orte sehnen. Sollten Sie zufällig ein Vogelkonzert und das angenehme Parkmilieu verstimmen, dann besuchen Sie das nahe Gedenkzimmer von Alexander Rudnay, einer der einflussreichsten Männer Ungarns im 18. Jahrhundert. Dieser aufklärerische Gelehrte,  christlicher und national-kultureller Stellvertreter, Esztergomer Erzbischof, ungarischer Primas, standhafter Verfechter der Bernolaker, war der erste Slowake, der nach Palatin  der zweiteinflussreichste Mann Ungarns war. Der Besuch seines Gedenkzimmers führt die Besucher durch die bedeutenden Momente seines Lebens, bringt sein literarisches Schaffen näher, aber auch das Leben und Wirken in der Pfarre, das mehr als 15 Jahre dauerte.

Tajomne_fresky_03.jpg